Nährwertangaben auf Lebensmittel ab sofort Pflicht

Bislang war die Nährwertkennzeichnung überwiegend freiwillig, seit dem 13. Dezember sind sie für nahezu alle verpackten Lebensmittel Pflicht: Die sieben wichtigsten Nährwerte müssen nun in Tabellenform auf der Verpackung angegeben werden. Vorgeschrieben ist die Angabe folgender Werte bezogen auf 100 Gramm oder 100 Milliliter:

  • Energiegehalt (in Kilokalorien und Kilojoule)
  • Fett
  • gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Zucker
  • Eiweiß
  • Salz

Woman shopping in grocery storeZusätzlich können einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, mehrwertige Alkohole, Stärke, Ballaststoffe und – unter bestimmten Voraussetzungen – Vitamine und Mineralstoffe angegeben werden. Außerdem sind zusätzliche Angaben pro Portion zulässig.

Ausnahmen gibt es nur für wenige Lebensmittel: So brauchen beispielsweise lose verkaufte Lebensmittel nach wie vor keine Nährwertkennzeichnung zu tragen. Auch unverarbeitete Produkte wie Obst und Gemüse sind von der Kennzeichnung ausgenommen, ebenso alkoholische Getränke mit mehr als 1,2 Volumenprozent Alkohol. Lebensmittel, die direkt in kleinen Mengen vom Hersteller an den Endverbraucher oder an lokale Geschäfte abgegeben werden, benötigen ebenfalls keine Nährwertangaben.

Online-Händler sind hingegen zur Nährwertkennzeichnung verpflichtet. Dadurch erhalten Verbraucher bereits vor Abschluss des Kaufvertrags diese für viele Menschen kaufentscheidende Information. Bereits im Handel befindliche Lebensmittel, die noch keine Nährwertkennzeichnung tragen, dürfen aber noch abverkauft werden.

Quelle: www.lebensmittelklarheit.de

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Nährwertangaben auf Lebensmittel ab sofort Pflicht

  1. Mark sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag.

    Allgemein sollte bwz. muss der Verbraucher doch darüber informiert werden, was sich GENAU in den Lebensmitteln befindet. Die Nährwertangaben sind ja meines Wissen nach schon länger auf den Verpackungen versehen. Aber es müsste da noch mehr Klarheit gegenüber dem Verbraucher geschaffen werden.

    Lg Mark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.