Kuhmilch in Ziegenkäse: Klare Vorschriften gefordert!

Wer „Ziegenkäse“ kauft, bekommt in den meisten Fällen einen Käse, der ausschließlich aus Ziegenmilch hergestellt wurde. Die meisten Käufer werden auch davon ausgehen – garantiert ist das jedoch nicht.

ZiegenkäseFür den so genannten Altenburger Ziegenkäse werden beispielsweise nur mindestens 15 Prozent Ziegenmilch verwendet, der Rest ist Kuhmilch. Ein Hinweis auf den Ziegenmilch-Anteil findet sich meist nur in deutlich geringerer Schriftgröße als die Bezeichnung „Ziegenkäse“. Und nicht immer steht er auf der Vorderseite.

Aus Sicht der Verbraucherzentrale sollte Ziegen- und Schafskäse jeweils zu 100 Prozent aus der benannten Tierart bestehen. Lebensmittelklarheit.de fordert den Gesetzgeber auf, klare Kennzeichnungsregelungen zu schaffen.

Quelle: www.lebensmittelklarheit.de

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.