Küche planen und Ergonomie beachten

Wer heutzutage eine Küche plant, sollte sich auch unbedingt dem Thema Ergonomie widmen. Schließlich klagen rund 70 Prozent der Deutschen über gelegentliche Rückenschmerzen, die oftmals auf eine falsche Arbeitshöhe beim Kochen zurückzuführen sind.

Die Firma Kesseböhmer entwickelte deshalb in Zusammenarbeit mit der „Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V.” (AMK) das „ergonoMeter“. Mithilfe des innovativen Messgeräts können Küchenplaner besonders schnell und schnörkellos die ideale Arbeitsplattenhöhe des Küchenkäufers bestimmen.

Das geschieht wie folgt: Der Messfühler wird am Ellenbogen des Kunden angelegt und schon kann auf einer Skala des „ergonoMeter“ die optimale Arbeitshöhe abgelesen werden. So hilft Kesseböhmer bereits bei der Küchenplanung Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.

Den ausführlichen Artikel zum „ergonoMeter“ gibt es hier. Zum Internetauftritt der „Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V.” (AMK) geht es hier entlang.

Euer Hendrik vom besserhaushalten-Team

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>