Kassen ohne Süßigkeiten: Lidl startet Testphase

Der Discounter Lidl testet nun auch in Deutschland Kassen ohne Süßigkeiten. Eine Sprecherin bestätigte einen entsprechenden Bericht der Lebensmittelzeitung.

Schokolade mit ganzen HaselnüssenÜbergewicht bei Kindern, hervorgerufen durch eine unausgewogene Ernährung – eine Entwicklung, die in Großbritannien wie in Deutschland Sorge bereitet. Geradezu symbolisch für die ständige Verfügbarkeit von Süßigkeiten und Junkfood: Die so genannten Quengelbereiche in Supermärkten. Jene Regale, vor denen Eltern mit ihren Kindern gar nicht anders können als länger stehen bleiben, weil sie direkt im Wartebereich an der Kasse platziert sind. Und oft kommt es, wie es kommen muss und vom Handel wohl kalkuliert ist: Den Kindern wird langweilig, sie fangen an zu quengeln und wollen „haben“, was auf ihrer Augenhöhe präsentiert wird: Schokoriegel, Bonbons und andere Süßigkeiten.

In Großbritannien hatte der Discounter Lidl in diesem Jahr bereits reagiert und Süßigkeiten durch Nüsse und Obst ersetzt – offiziell, um Eltern den Einkauf zu erleichtern. Doch offenbar auch eine kaufmännische Entscheidung, denn der Lebensmittelzeitung zufolge hat der Verzicht auf Süßigkeiten zu einem deutlichen Anstieg der ohnehin schon hohen Umsätze im Kassenbereich geführt. Sei’s drum: Was in Großbritannien richtig ist, ist auch in Deutschland nicht falsch. Nun will Lidl zumindest „testen“, wie sich süßwarenfreie Kassen auswirken.

„Da momentan die relevanten Daten noch erhoben und analysiert werden, ist es uns nicht möglich, uns zum jetzigen Zeitpunkt schon zu weiteren Details der Testphase zu äußern“, hieß es in einer Stellungnahme von Lidl gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Bei der ebenfalls zur Schwarz-Gruppe gehörenden Kaufland-Gruppe gibt es bereits seit Jahren in jeder Filiale eine extra gekennzeichnete süßwarenfreie Kasse. Auch bei der SB-Warenhauskette Real verzichtet man an einzelnen Kassen auf Schokolade und Kaugummis. Mit einer vollständigen Abschaffung der süßen Quengelzone könnte Lidl jedoch einen echten Vorreiter geben.

Quelle: foodwatch

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.