Fairtrade-Produkte auf dem Vormarsch

Nachhaltig erzeugte Produkte haben längst die Nische der Eine-Welt-Läden verlassen. Im Jahr 2016 investierten deutsche Verbraucher eine Rekordsumme von 1,2 Milliarden Euro in fair gehandelte Erzeugnisse – 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit stiegen die Pro-Kopf-Ausgaben statistisch auf 13 Euro pro Jahr, informiert der Verein Transfair in seinem Jahresbericht.

Coffee sourceBundesweit sind fast 7.000 Fairtrade-Produkte in rund 42.000 Verkaufsstellen erhältlich. 70 Prozent der verkauften Fairtrade-Erzeugnisse trugen im Jahr 2016 zusätzlich ein Bio-Siegel. Ein Klassiker unter den Fairtrade-Produkten ist Kaffee, dessen Absatz um 25 Prozent auf 17.000 Tonnen gestiegen ist. Inzwischen liegt der Marktanteil bei knapp vier Prozent. Allerdings stellt der Klimawandel die Kleinbauern vor große Herausforderungen. Zur Unterstützung bieten Produzentennetzwerke Schulungen zu Anbaupraktiken und Anpassungsmaßnahmen an.

BananenZudem haben die Hersteller im vergangenen Jahr rund 30.000 Tonnen fair gehandelten Kakao eingekauft, davon 28.000 über das zugehörige Rohstoffprogramm. Der Zuwachs lag bei satten 110 Prozent. Damit sind sechs Prozent des Kakaos auf dem deutschen Markt fair gehandelt. Auch bei den Bananen ist die Entwicklung positiv: Die Verkäufe haben mit über 72.000 Tonnen sieben Prozent Wachstum erzielt. Des Weiteren wurden 15,3 Millionen Liter Fairtrade-Fruchtsaft, vor allem Orangensaft, getrunken (plus 12 %). Erstmals waren im Jahr 2016 faire Limetten, Orangen, Bohnen und Tomaten erhältlich.

Der Verein Transfair wurde vor 25 Jahren gegründet, um benachteiligte Produzentenorganisationen in Entwicklungsländern zu unterstützen. Er möchte sich nicht nur für Standards einsetzen und zertifizieren, sondern einen grundsätzlichen Wandel in Produktion und Handel vorantreiben. Die Arbeitsschwerpunkte sind Kinderrechte, Frauenrechte, Klimawandel, Arbeiterrechte und Stärkung von Kleinbauern.

Quelle: Heike Kreutz, www.bzfe.de

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fairtrade-Produkte auf dem Vormarsch

  1. Daniela sagt:

    Danke für den informativen Bericht. Wusste nicht, dass es 42000 Verkaufsstellen gibt. Der Trend steigt und das gefällt mir. Ich betrachte das ganze Thema auch ganzheitlich und bin der Meinung das „Bio“ immer fairtrade sein sollte und bestenfalls auch alles was fairtrade ist „Bio“. Sind einfach Dinge die gemeinsam für Nachhaltigkeit auf unserem Planeten sorgen. Auf Kleidung achte ich auch viel in letzter Zeit. Da ist das Angebot an fair gehandelten Bio-Stoffen und Bio-Kleidung auch inzwischen riesig.

    LG
    Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.