Essen landet nach wie vor häufig in der Tonne

Eine vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegebene Umfrage zum Thema Lebensmittelkonsum, Ernährung und Deutsche Lebensmittelwirtschaft ergab, dass Lebensmittelverschwendung nach wie vor ein dringliches Thema ist: Zwei Drittel der Befragten werfen mindestens einmal im Monat Lebensmittel weg; 28 Prozent entsorgen sogar einmal in der Woche Lebensmittel in der Tonne.

Voller EinkaufswagenDie Gründe dafür sind verschieden – verdorbene Lebensmittel, fehlende Resteverwertung und zu viel Gekauftes führen als Motive diese Liste an. Doch auch das überschrittene Mindesthaltbarkeitsdatum ist mit 68 Prozent ein häufig genannter Grund für das Wegwerfen von Lebensmitteln.

Die Umfrage zeigt zudem, dass Lebensmittelverschwendung alters- und einkommensabhängig ist. Demnach landen Lebensmittel älterer Verbraucherinnen und Verbraucher sowie in Haushalten mit eher niedrigem Nettoeinkommen seltener im Müll.

Quelle: Zu gut für die Tonne!

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.