Die Zahl der Woche #4

1.274.762 Ackerschlepper…

…waren 2012 in Deutschland zugelassen. Die Traktoren werden zum Antrieb oder zum Zug von landwirtschaftlichen Maschinen eingesetzt und finden ihre Verwendung größtenteils auf Äckern sowie in Garten-, Forstwirtschafts- und Weinbaugebieten.

Mit 391.305 Zulassungen hat das Bundesland Bayern die meisten Ackerschlepper Deutschlands, gefolgt von Baden-Württemberg (205.156) und Niedersachsen (157.620). 2011 haben deutsche Unternehmen Ackerschlepper im Gesamtwert von rund 2,8 Milliarden Euro exportiert. Rund Dreiviertel der Ausfuhren gingen in die Europäische Union.

Die deutsche Landmaschinenbranche ist weltweit Vorreiter bei zahlreichen Innovationen. Selbstfahrende und durch Satelliten flächengenau gesteuerte Arbeitsmaschinen sowie mit Präzisionstechnik ausgestattete Geräte sind bereits heute Realität. Sie werden in der modernen Agrarproduktion eingesetzt bei Aussaat, Düngung, Pflanzenschutz und Ernte. Die Präzisionslandwirtschaft trägt dazu bei, Land umweltschonend und nachhaltig zu bewirtschaften und die Emission von Treibhausgasen sowie den Verbraucher von Sprit und Düngemitteln zu vermindern. Erstmalig wurde in Deutschland zum Beispiel ein System entwickelt, bei dem ein fahrerloser Traktor auf dem Feld vollautomatisch einem vorausfahrenden Traktor folgt.

Quelle: BMELV, Kraftfahrt-Bundesamt

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.