Bewusst einkaufen rettet Lebensmittel

Das große Angebot im Supermarkt verführt dazu, mehr zu kaufen, als wir brauchen. Überflüssiges landet dann schnell im Müll. Bereits vor dem Einkauf kann man einiges tun, um zu vermeiden, dass überflüssige Produkte im Einkaufswagen landen. Gute Vorbereitung lohnt sich: Wer zu viel kauft, wirft am Ende Lebensmittel und Geld in den Müll.

Deutscher EinkaufszettelEine vorausschauende Planung ist Schritt Nummer eins: Vor jedem Einkauf sollten möglichst die Vorräte in den Küchenschränken kontrolliert werden. Schau dir an, welche Lebensmittel in den nächsten Tagen verbraucht werden müssen und für welche Gerichte sich diese eignen könnten. Was möchtest du in den nächsten Tagen essen? Für das ein oder andere Gericht musst du vielleicht nur noch wenige Zutaten dazu kaufen. Ein Einkaufszettel hilft dir, den Überblick zu behalten.

Im Supermarkt solltest du dir ausreichend Zeit zum Einkaufen nehmen. Wer hungrig, gestresst oder in Eile einkauft, ist sehr empfänglich für Aktionsware und Sonderangebote. Damit wird der Einkaufswagen voller als geplant und einige Lebensmittel enden womöglich im Müll. Achte beim Kauf auf saisonale und regionale Ware. Diese schonen die Umwelt durch verkürzte Transportwege. Außerdem sind regionale Früchte oft aromatischer im Geschmack, weil sie reif gepflückt werden. Auch kleine Schönheitsfehler bei Obst und Gemüse ändern nichts am Geschmack. So kannst du schon beim Einkauf Lebensmittel vor der Tonne retten. Lebensmittelretten ist nicht nur ökologisch und ethisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll. Brot und andere Backwaren vom Vortag werden meist billiger angeboten. Auch Produkte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bald ablaufen wird, werden in vielen Supermärkten günstiger verkauft. Und sie sind oft noch weit über das MHD hinaus genießbar.

Quelle: Zu gut für die Tonne!

Euer Julian vom besserhaushalten-Team

www.besserhaushalten.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News & Stories abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.